Aktuelle Seite:

Save the date - 4. Bezirks-Jugendfeuerwehrzeltlager Oberbayern 2015

2015 findet vom 17.– 19. Juli in Isen im Landkreis Erding das 4. Bezirks-Jugendfeuerwehrzeltlager der Jugendfeuerwehr Oberbayern statt. Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits auf Hochtouren.

Also: Termin merken, anmelden, hinfahren, Spaß haben …

Hier gibt’s mehr: www.zeltlager.ff-isen.de.

Endspurt im Park der bunten Steine – Feuerwehr kommt günstiger ins Legoland

Auch zum Ende der Saison 2014 im Legoland in Günzburg bietet dieses wieder für Mitglieder der Feuerwehr vergünstigte Konditionen an. Dabei können bis zu 62% des Eintrittspreises gespart werden.

Mitglieder der Feuerwehr erhalten ab sofort spezielle Mitarbeiterkarten. Die tagesaktuelle Übersicht über die jeweiligen Ticketpreise erhalten Interessierte nach Eingabe des Promotion-Codes über das Online-Portal LEGOLAND.de/firmen. Die Bestellung der vergünstigten Mitarbeiterkarten funktioniert wie immer ausschließlich online über dieses Portal.

Flyer Legoland

Bevor das Legoland aber am 02. November 2014 für dieses Jahr seine Tore schließt ist noch einiges geboten: Besucher können bis einschließlich 31.10.2014 schaurig-schöne Halloween-Wochen erleben und sich auf schauerlichen Gruselspaß freuen. Zum Abschluss der Halloween-Wochen müssen die beiden berühmten Helden „Yoyo“ und „Doc Croc“ das Märchenland „Simsala“ vor drei bösen Märchenhexen im Kindermusical „SimsalaGrimm – Die Rückkehr der Märchenretter“ beschützen.

Auch in diesem Jahr beendet Legoland die Saison natürlich mit einem glanzvollen Feuerwerk. Das gigantische Feuerwerk „steigt“ am 02.11.2014 direkt vor Parkschließung.

Doch nach der Saison ist vor der Saison. Selbstverständlich haben Besucher auch für die Saison 2015 die Möglichkeit, Frühbuchertickets über das Online-Portal zu erhalten.

Text und Foto: Legoland Deutschland Freizeitpark GmbH

Doppelsieg für Sulzberg beim 22. Oberallgäuer Jugendleistungswettbewerb

26 Mannschaften messen sich im Jugendfeuerwehrwettbewerb in Oy im Oberallgäu

Ausrichter des 22. Oberallgäuer Jugendleistungswettbewerbes waren die insgesamt 8 Feuerwehren der Gemeinde Oy-Mittelberg. Bei besten äußeren Bedingungen ging es am Tag der Deutschen Einheit um den Titel des Oberallgäuer Jugendfeuerwehrmeisters 2014. Die Jugendfeuerwehr Sulzberg konnte gleich einen Doppelsieg feiern und durfte den Wanderpokal des Kreisfeuerwehrverbandes Oberallgäu für ein Jahr mit nach Hause nehmen.

Dabei sicherte sich Sulzberg 3 mit Maximilian Spiß, Florian Bertele, Philip Spiß und Michael Mächler bei 111 Fehlerpunkten den Titel. Mit 10 Fehlerpunkten Rückstand platzierte sich die Mannschaft Sulzberg 4 mit den Teilnehmern Lucas Schuhmann, Jürgen Klaus, Markus Klaus und Lucas Spiß hinter ihren Jugendfeuerwehrkollegen. Der dritte Platz belegte die Jugendfeuerwehr Waltenhofen 1 mit 149 Fehlerpunkten in der Besetzung Daniel Schön, Roman Schön, Markus Kalchschmid und Simon Schön. Die Plätze vier bis sechs gingen an die Mannschaften Wiggensbach 1 (176 Punkte), Durach 1 (186 Punkte) und Schrattenbach 1 (187 Punkte). Alle Mannschaften erhielten neben einer Urkunde zur Erinnerung einen Schlüsselanhänger mit integrierter LED-Taschenlampe. So durfte sich gemäß dem olympischen Gedanken „Dabei sein ist alles“ jeder Teilnehmer als Sieger fühlen.

Auf dem Siegertreppchen

Der Oberallgäuer Jugendleistungswettbewerb wird auf einer 90 Meter langen Wettkampfbahn ausgetragen. Dort sind von jeder Mannschaft, die jeweils aus vier Teilnehmern besteht, verschiedene Feuerwehrübungen möglichst fehlerfrei zu bewältigen. Neben dem klassischen Saugleitungskuppeln und dem Knotengestell sind auch Hindernisse wie ein Kriechtunnel oder ein Wassergraben zu überwinden. Schlauchausrollen und Leinenzielwurf erfordern Geschick von den Mädchen und Buben. Zudem wird in einem Fragebogen das Feuerwehrwissen abgefragt. Alterspunkte sorgen für Fairness unter den 12 bis 18-jährigen Teilnehmern und gleichen etwaige körperliche Unterschiede aus. Sieger ist die Mannschaft mit den wenigsten Fehlerpunkten.

Kuppeln der Saugschläuche

Erster Bürgermeister Theo Haslach gratulierte allen Teilnehmer zu ihrer hervorragenden Teamleistung. „Man sieht, dass die Feuerwehr einfach gut zusammenarbeitet“, so der Bürgermeister weiter. Kreisbrandrat Michael Seger freute sich, dass rund 20% der Teilnehmer bereits Mädchen sind. Gerade für die Tagesalarmstärke der Feuerwehren ist es zukünftig immer mehr bedeutend, genug Einsatzkräfte vor Ort zu haben. Da hilft uns auch die zunehmende Zahl von Frauen in den Feuerwehren. Ein großes Dankeschön sprach Kreis-Jugendfeuerwehrwart Florian Speigl den Feuerwehren von Oy-Mittelberg aus, die den Jugendleistungswettbewerb hervorragend vorbereitet haben und damit für einen fairen Wettbewerb gesorgt haben.

Gruppenbild

Text: KJFW Florian Speigl, Kreisjugendfeuerwehr Oberallgäu; Foto: Thomas Kaufmann

Seite 1 von 3

Zum Anfang