Aktuelle Seite: AKTUELLESBerichte LandVertrauen und Mut – Erlebniswochenende Klettern in Pottenstein

Berichte Land

Vertrauen und Mut – Erlebniswochenende Klettern in Pottenstein

Pottenstein, 20.04.-22.04.2018: Hoch hinaus ging es für die Jugendfeuerwehren aus Tuchenbach und Trebgast beim Erlebniswochenende „Klettern“ in Pottenstein, auch dank der Unterstützung des Bayrischen Jugendrings. Das Teambuilding Wochenende wurde geleitet durch die wirklich draußen GbR, die den Teilnehmern ein actionreiches und unvergessliches Wochenende ermöglichte. Die Jugendlichen lernte neben verschiedenen Klettertechniken auch viel über sich selbst. Sie erfuhren ihre eigenen Stärken und Schwächen und lernten ihre persönlichen Grenzen, wie auch die Grenzen ihrer Feuerwehrkameraden, kennen.  

Nach dem Abendessen ging es für die 11 Jugendliche und ihre Betreuer mit dem gegenseitigem Kennenlernen los. Da die Sicherheit beim Klettern an erster Stelle steht, ging es für die Teilnehmer mit den verschiedenen Knoten, Kletter- und Sicherheitstechniken weiter. Die Teilnehmer übten das Absichern und lernten beispielsweise auch den Aufbau von Kletterseilen kennen. Nach dieser theoretischen Einführung zum Klettern war der erste Abend auch schon vorbei und alle Teilnehmer freuten sich nun umso mehr auf den nächsten Tag, wenn es endlich ans Eingemachte gehen sollte.

Am nächsten Morgen hieß es dann Material einladen und ab nach Bärnfels zu den Schda Schdumm. Nach einer kurzen Wiederholung der Knotentechnik und der wichtigsten Regeln ging es für die Teilnehmer endlich an den Fels. Aber natürlich nicht für alle auf einmal, denn bekanntlich gibt es immer einen Kletternden und einen Sicherenden. Da gehört dann auch eine große Portion Vertrauen dazu, sich auf die andere Person verlassen zu müssen. Spannend wurde es dann, als die ersten Übungen dazu kamen. Beispielsweise musste ein Gegenstand weitergeben werden oder es musste versucht werden ohne Hände zu klettern. Eine ganz besondere Herausforderung war auch das blinde Klettern. Nach einer kurzen Brotzeit am Felsen ging es dann weiter. Nun konnten die Teilnehmer sich an verschiedenen Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen ausprobieren. Auch eine Einheit zum Thema Naturschutz war für den Nachmittag eingeplant. Die Jugendlichen erfuhren, welche Pflanzen am und um den Felsen wachsen und welche Tiere dort bevorzugt leben. Außerdem wurde erklärt wie man möglichst naturschonend beim Klettern vorgeht. Zurück in der Jugendherberge sorgte die gemeinsame Nachtwanderung für einen schönen Abschluss des Tages.

Am nächsten Tag ging es für die Teilnehmer in den Hochseilgarten, wo sie sich noch einmal austoben konnten. Besonders viel Mut forderte die elf Meter hohe Himmelsleiter von den Teilnehmern. Anschließend bekamen sie die Aufgabe eine Holzwand gemeinsam als Gruppe zu überwinden. Nach den Stunden im Hochseilgarten war das Ende des Wochenendes auch schon wieder gekommen.

Für die Teilnehmer war es ein absolut unvergessliches Wochenende, an dem sie sowohl über sich selbst hinausgewachsen waren, als auch als Team zusammengewachsen waren. 

Text: Jugendfeuerwehr Bayern

Bilder: Tina Sommer und Jörg Wendel (JF Trebgast)

Facebook

Newsflash

Imagekampagne - Finde auch du dein Feuer!

#FINDEDEINFEUER

-------------------------

WISSENSTEST 2018

Wissenstest

Zusatzmaterial (Quiz, Domino, Memory) etc. hier

-------------------------

Merken

Merken

Merken

TERMINE/ VERANSTALTUNGEN

-------------------------

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

JFireMail

Suchen


Zum Anfang