Aktuelle Seite: AKTUELLESBerichte Land5. Landesleistungsbewerb CTIF 2018 in Röthenbach a.d.Pegnitz - Mittelpunkt der bayerischen Jugendfeuerwehren - Samstag

Berichte Land

5. Landesleistungsbewerb CTIF 2018 in Röthenbach a.d.Pegnitz - Mittelpunkt der bayerischen Jugendfeuerwehren - Samstag

Am Samstag ging es am frühen Morgen auch gleich weiter. An diesem Tag wurde der Leistungsbewerb in Gold abgelegt. Auch hier durchliefen die Gruppen die Feuerwehrhindernisübung und dann den 400m Staffellauf.

Gleichzeitig fand auch an diesem Tag wieder die Mitmachmeile mit den Attraktionen des Vortages statt.

Bei der Bewerterbesprechung wurde Bernhard Weigl (Lkr. Eichstätt) mit dem Bewerterabzeichen in Gold und der Schieds- und Kampfrichterspange in Bronze geehrt. Michael Matschie (Lkr. Mühldorf) erhielt das Bewerterabzeichen in Gold.

Nach einer etwas längeren Mittagspause begann um 15. 00 Uhr die Schlusskundgebung mit Siegerehrung. Gemeinsam mit den Wertungsrichtern zogen alle Jugendfeuerwehrgruppen auf den Bewerbsplatz ein.  Dies ließen sich auch der Landrat Armin Kroder, der Bürgermeister Klaus Hacker und Kreisbrandrat Norbert Thiel nicht entgehen. Bevor jedoch das Ergebnis der Landeswertung verkündet wurde, wurden zunächst die Sieger der Lagerolympiade verraten. Beim Menschenkickerturnier erreichten die JF Zandt und beim Bullriding die JF Vorderfreundorf den ersten Platz. Auch die Geburtstagskinder wurden nicht vergessen und sie bekamen jeweils einen kleinen Grisu als Erinnerung geschenkt.   

Dann wurde es richtig spannend als Fachbereichsleiter Wettbewerbe der JF Bayern Manfred Ziegler die Ergebnisse des Bewerbs verkündete. In der Landeswertung der Gäste konnte die Jugendfeuerwehr Pfalzen (Südtirol, Italien) dicht gefolgt von der Jugendfeuerwehr aus Kappern (Lkr. Wels Land, Österreich) gewinnen.

In der Landeswertung der bayerischen Gruppen konnte die JF Heldenstein 1 (LKr. Mühldorf) den 3 Platz belegen. Auf Platz 2 kam die JF Oberneukirchen 2 (Lkr. Mühldorf) und auf Platz 1 die JF Oberneukirchen 1 (Lkr. Mühldorf). Die Gruppen 1 und 2 aus Oberneukirchen werden Bayern somit beim Bundesentscheid im CTIF Jugendbewerb in Husum Ende August vertreten. 

Aber bei dieser Veranstaltung gibt es keine Verlierer, sondern alle sind Gewinner, denn alle 59 Gruppen konnten das Abzeichen in Silber ablegen. Und 39 Gruppen legten zusätzlich das Abzeichen in Gold ab.

Die Jugendfeuerwehr Bayern bedankt sich bei allen Organisatoren, Helfern und Unterstützern für das schöne Wochenende in Röthenbach a.d.Pegnitz.

Text: Jugendfeuerwehr Bayern

Bild: Jugendfeuerwehr Bayern, Michael Matschi (Kreisjugendfeuerwehrwart Mühldorf am Inn)

Zum Anfang