Aktuelle Seite: AKTUELLESBerichte Landkreise und StädteKreisjugendfeuerwehrtag im Ostallgäu

Berichte Landkreise und Städte

Kreisjugendfeuerwehrtag im Ostallgäu

Am 22.09.2018 fand der jährlich wiederkehrende Kreisjugendfeuerwehrtag mit Abnahme des Wissenstestes in Roßhaupten statt. Bei kalten Temperaturen aber strahlendem Sonnenschein konnte KBR Markus Barnsteiner die Veranstaltung eröffnen und Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Grosch die 142 Jugendfeuerwehranwärter mit ihren Betreuern und Betreuerinnen begrüßen.

Das Thema des diesjährigen Wissenstestes, den die Jugendlichen im Laufe des Vormittages ablegten, stand ganz im Sinne der Fahrzeugkunde. Den theoretischen Teil mit Fragen, wie zum Beispiel „was bedeutet die Abkürzung GW-G?“ - durften alle Anwärter in verschiedenen Stufen ablegen. Jugendliche, welche bereits Stufe Gold und Urkunde ablegten wurden im Anschluss an die Theorie an eine kleine praktische Prüfung geführt. Hier durften die Feuerwehranwärter zeigen, welche Merkmale zum Beispiel ein LF10 hat.
Als Rahmenprogramm hat die ausrichtende Feuerwehr Roßhaupten mit ihrem Jugendwart Alois Guggemos und seinem Team eine interessante Spielemeile organisiert. Hier konnten sich die Feuerwehranwärter in Teams mit vier Jugendlichen zusammenfinden und beispielsweise Schlauchkegeln, Segway fahren oder Kistenstapeln, jedoch nicht wie bekannt in die Höhe, sondern durch Muskelkraft in die Breite. Es warteten tolle Preise auf die Gewinner, weshalb die Jugendlichen mit voller Begeisterung an den Spielen teilnahmen.
Pünktlich zur Siegerehrung trafen sich alle Anwesenden zur Übergabe der Plaketten und Urkunden wieder im Innenhof der Roßhauptener Mittelschule.
Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Grosch gratulierte allen Teilnehmern zum bestandenen Wissenstest und überreichte jedem Teilnehmer seine Plakette.
Von den insgesamt 142 Jugendlichen legten 53 die Stufe 1 – Bronze, 57 die Stufe 2 – Silber, 11 die Stufe 3 – Gold und 21 Teilnehmer die Stufe 4 – Urkunde ab.

Im Anschluss konnten sich alle Teilnehmer der Spielemeile über ein kleines Präsent freuen. Das Team Füssen 1 erreichte den ersten Platz und konnte sich über Eintrittskarten zu einem Bundesligaspiel des FC Bayern freuen. Weitere Preise waren Eintrittskarten für die Kartbahn in Kaufbeuren oder das Wonnemar in Sonthofen.
Zur Abschlussveranstaltung konnten auch der Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke und Herr Brecht aus Füssen begrüßt werden. Beide sprachen ihre Begeisterung über die Leistung und das hohe ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen aus, sich in ihrer Freizeit für andere einzusetzen und Hilfe zu leisten.

2.222 Euro für die Jugendfeuerwehren


Ein beeindruckender Kreisjugendfeuerwehrtag und der überdurchschnittlich hohe Ausbildungsstand der Ostallgäuer Jugendfeuerwehren überzeugte Jürgen Brecht aus Füssen und er honorierte erneut die erfolgreiche Arbeit der Kreisjugendfeuerwehr Ostallgäu mit einer großzügigen Spende in Höhe von insgesamt 2.222 Euro.
Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Grosch konnte für die Nachwuchsarbeit der Ostallgäuer Feuerwehren 1.111 Euro in Empfang nehmen und ebenso 555,50 Euro für den Bereich der Brandschutzerziehung. Auch den Ausrichter des 18. Kreisjugendfeuerwehrtages, die Freiwillige Feuerwehr Roßhaupten, bedachte Jürgen Brecht mit einer Spende in Höhe von 555,50 Euro. Bereits seit mehreren Jahren fördert Jürgen Brecht insbesondere die Rettungsorganisationen im Landkreis Ostallgäu und im Außerfern. Mit seiner Spende möchte er die Nachwuchsarbeit der Allgäuer Feuerwehren tatkräftig unterstützen, damit auch in Zukunft ausreichend Einsatzkräfte den Feuerwehren zur Verfügung stehen.

Anlässlich des 18. Kreisjugendfeuerwehrtages in Roßhaupten wurden die großzügigen Spenden jeweils an die Kreisjugendfeuerwehr Ostallgäu und die Jugendfeuerwehr Roßhaupten übergeben. Das Bild zeigt v.li.: KBR Markus Barnsteiner, Jürgen Brecht, KJFW Klaus Grosch und Jugendwart Alois Guggemos

 

Bericht: KBM Klaus Grosch - Kreisjugendfeuerwehrwart

Bild: Georg Trautwein

 

 

Zum Anfang