Aktuelle Seite: PROJEKTE & THEMENmehrWERT Demokratie

mehrWert Demokratie

 Logo mehrWERT Demokratie

Barbara Stamm, Landtagspräsidentin und Schirmherrin mehrWERT Demokratie bringt es auf den Punkt:

„Demokratie geht jeden an. Sie ist die Grundlage unseres Zusammenlebens. Die Werteordnung des Grundgesetzes sichert die Freiheit und Mitsprache jedes Einzelnen. Den Wert dieser Freiheit zu erfahren und für junge Menschen bewusst zu machen – das ist das Ziel des Projekts „mehrWERT Demokratie“. Das Projekt lässt Schülerinnen und Schüler demokratische Kultur am Lernort Schullandheim hautnah erleben. An neun Standorten in ganz Bayern haben hunderte Kinder und Jugendliche in den Schuljahren 2011/2012 und 2012/2013 gelernt, eine Woche lang als Gemeinschaft zu leben. Recherchen und Passanteninterviews, Gespräche mit Zeitzeugen oder Politikerinnen und Politikern, Planspiele und Rollenübungen, Poetry-Slams und Filmprojekte: Die Wochenkurse stecken voller Ideen und Kreativität, voller Herzblut und Leidenschaft“.

An den Schullandheimstandorten Bauersberg, Bliensbach, Gleißenberg, Leinach, Riedenburg, Steinbach a.W., Vorra, Waldkraiburg und Wartaweil haben von 2011 bis 2013 insgesamt 18 einwöchige Aufenthalte stattgefunden, bei denen Schülerinnen und Schüler aller Schularten Demokratie hautnah erleben konnten.

An Wochenkursthemen gab es dabei zur Auswahl:

  • Zukunftswerkstatt Schule
  • Kinder machen Schule
  • Engagement selbst gemacht
  • Kommunalpolitik zum Anfassen
  • Kommunalpolitik – Demokratie vor Ort
  • Bürger in Bayern – Vielfalt und Partizipation
  • Gemeinsam in Europa
  • Demokratie und Extremismus
  • Zeitgeschichte

Und was hat das ganze nun mit der Jugendfeuerwehr zu tun?

Auch die Jugendfeuerwehr Bayern beteiligte sich an diesem tollen Projekt, und bot an den drei Schullandheimstandorten Riedenburg, Vorra und Wartaweil in Kooperation mit den örtlichen Feuerwehren den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Feuerwehrarbeit. Unter dem Motto „Engagement selbst gemacht“ konnten sie in Gesprächen, kleinen Übungen und Schulungen, sowie beim Besuch der Feuerwehr-Gerätehäuser hautnah erleben, was die Aufgaben, Schwierigkeiten und Herausforderungen des Feuerwehralltags sind. Und sie erkennen: „Trotz aller Mühen und Gefahren – am Ende steht das Gefühl, einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten“.

Und in Zukunft?

Das Projekt geht nach der Erprobungsphase weiter. Und auch 2016 ist die Jugendfeuerwehr Bayern wieder mit dabei. An den Schullandheimstandorten Riedenburg und Vorra können Schülerinnen und Schüler jeweils an insgesamt vier Wochenkursen wieder bürgerschaftliches Engagement bei den Freiwilligen Feuerwehren erleben.

Zum Anfang