Aktuelle Seite: AKTUELLESBerichte BezirkeDelegiertenversammlung der Jugendfeuerwehr Schwaben

Berichte Bezirke

Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehr Schwaben

BJFW Willi Sauter begrüßte die Teilnehmer und bedankte sich bei der Feuerwehr Aichach für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten. Zunächst stellte er das Tagesprogramm vor. Während das Bezirksjugendforum sich zur separaten Tagung zurück zog, konnten die anwesenden Kreis- und Stadtjugendwarte am Vormittag zwei Vorträgen beiwohnen.

Zuerst referierte der FBL der JF Bayern, Florian Altmann, zum Thema „Demografische Entwicklung“. Der Vortrag startete mit einer Gruppenarbeit, bei der die Teilnehmer in kleinen Gruppen verschiedene Fragen diskutieren und im Anschluss vorbringen sollten. So wurden z.B. Fragen diskutiert wie zum Beispiel: die Abhängigkeit der Jugendlichen von der Jugendarbeit des jeweiligen Landkreises, dem Unterschied Stadt/Land bei der Mitgliedergewinnung und die Auswirkung der Menge aller Jugendfeuerwehren auf die Gesamtzahl der Jugendlichen. Interessant war es, die Entwicklung verschiedener Zahlen in den letzten 20 Jahren zu sehen und die Entwicklung zu analysieren und zu diskutieren. Fazit war, dass im Bezirk Schwaben alles gut läuft, dass aber aufgrund der sinkenden Zahl an Jugendlichen in den nächsten Jahren noch mehr Gas in der Nachwuchswerbung gegeben werden muss.

Im Anschluss stellte Frank Habermeier sein Konzept der „Feuerwehrerlebniswelt Bayern“ vor. Ziel ist es, der Bevölkerung spielerisch wichtige Brandschutzerziehungstipps nahezubringen. Unter anderem ist ein riesiger, begehbarer Feuermelder geplant. Aber auch Vorführungen wie eine Fettexplosion, ein Rauchraum oder Flashover-Simulator haben bei einer Testinstallation vor einigen Jahren für ein beeindrucktes Publikum gesorgt. Der Plan ist, dass die Feuerwehrerlebniswelt Bayern im Jahr 2019 starten wird - aktuell sind die Organisatoren auf der Suche nach einer geeigneten Halle in Augsburg.

Nach dem Mittagessen stand die Delegiertenversammlung auf der Tagesordnung. Willi Sauter eröffnete diese und begrüßte die anwesenden Delegierten und Gäste. Im Anschluss stellte er die Beschlussfähigkeit fest. Nach kurzen Grußworten durch den Kreisbrandrat Aichach-Friedberg, Christian Happach, und des stellvertretenden Aichacher Kommandanten, Werner Mayer, hielt Sauter einen Überblick über das Jahr 2018. Zahlreiche Aktivitäten wurden hier genannt. Neben vielen Versammlungen fand auch der Aktionstag der JF im Bezirk Schwaben samt Edgar-Ruprecht-Pokal statt. Auch die Termine für das kommende Jahr 2019 wurden vorgestellt.

Neuwahlen gab es im Jugendforum. So wurden als neue Bezirksjugendsprecherin Anna-Laura Faißt aus dem Landkreis Ostallgäu sowie zum Bezirksjugendsprecher André Keck aus Ottobeuren (Unterallgäu) gewählt. Ihre Vorgänger Christian Bästlein und Jacquelin Greiner bedankten sich für die Zusammenarbeit in der Vergangenheit und wünschten ihren Nachfolgern viel Erfolg.

Auch aus den Fachbereichen gab es wieder viel zu berichten. Unter anderem führt der Fachbereich Bildung unter der Leiterin Veronika Kautter im November 2019 wieder das bewährte Jugendwart-Seminar in Stoffenried durch.  Der Fachbereich Jugendpolitik war auf verschiedenen Vorträgen und Fachtagungen. Leiterin Caroline Nägele präsentierte außerdem die Ergebnisse der U18-Landtagswahl in Bayern, die interessante Einblicke in die politische Stimmung unserer Jugendlichen zeigte.

Für den Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit berichtete FBL Tobias Reiber von der neu erstellten Website. Außerdem gab es eine Sammelbestellung für Beachflags im Bezirk und zum Aktionstag im Juli wurden Traubenzuckertäfelchen als GiveAways angefertigt.

Ebenfalls viel zu tun gab es im Rahmen des Aktionstages für den Fachbereich EDV /IT. Hier beschaffte FBL Sascha Schiegg zwei Tablets, die mit einer Umfragesoftware versehen wurden. Mit dieser Technik wurden beim Aktionstag 144 Bewertungen von Teilnehmern gesammelt, die noch ausgewertet werden und dabei helfen sollen, noch mehr auf die Wünsche der Jugendlichen einzugehen.

Ausführlich war auch der Bericht des Fachbereiches Wettbewerbe. Vom FBL Georg Wohlhüter gab es Informationen zum Landesjugendfeuerwehrtag an Fronleichnam in Röthenbach, zu den drei Abnahmen zum Leistungsabzeichen der DJF mit 9 Gruppen, zum Aktionstag der JF Schwaben in Lindau, zum Landes-Leistungswettbewerb 2019 in Tirol zum Bundeswettbewerb in Hösbach 2019.

Nach der Facharbeit ging es an die Finanzen. Der Doppelhaushalt 2019/2020 wurde von Schatzmeister Berndt Siebeneichler vorgetragen und von der Versammlung einstimmig beschlossen. Ebenfalls wurde die aktualisierte Satzung einstimmig angenommen.

Michael Seger trug aktuelle Informationen vom Bezirksfeuerwehrverband Schwaben und des LFV vor. Unter anderem teilte er mit, dass der BFV sich bereit erklärt hat die restlichen, noch fehlenden Wettbewerbsgeräte für den Container der JF Schwaben zu beschaffen.

Zum Abschluss wurden noch zwei besonders verdiente Kameraden geehrt. So erhielt der Kreis-Jugendfeuerwehrwart des Landkreis Lindau, Andreas Flatz, die Ehrennadel der JF Bayern in Silber. Flatz war maßgeblich für die Organisation und Durchführung des diesjährig stattfindenden Aktionstages am Bodensee verantwortlich, der ein voller Erfolg war.

Der ehemalige Kreis-Jugendfeuerwehrwart und stellvertretende Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Lorenz Konrad aus dem Landkreis Unterallgäu wurde in den engen Kreis der Ehrenmitglieder der JF Schwaben aufgenommen.

vl.n.r: Andreas Flatz (Ehrung JF Bayern Silber), Klaus Grosch (1.Stellv.Bezirks-Jugendfeuerwehrwart und Kreis-Jugendfeuerwehrwart LK Ostallgäu), Martin Hiller (2.Stellv. Bezirks-Jugendfeuerwehrwart und Kreis-Jugendfeuerwehrwart LK Neu-Ulm), Christian Bästlein (bisheriger Bezirksjugendsprecher und jetziger Landesjugendsprecher Bayern), Sauter Willi (Bezirks-Jugendfeuerwehrwart), Jacqueline Greiner (bisherige Bezirksjugendsprecherin) André Keck (neuer Bezirksjugendsprecher und Kreisjugendsprecher LK Unterallgäu), Anna-Lena Faißt (neue Bezirksjugendsprecherin aus dem LK Ostallgäu), Lorenz Konrad (neues Ehrenmitglied), Michael Seger (Vorsitzender des BFB Schwaben und KBR LK Oberallgäu)

Bilder und Bericht: Tobias Reiber (FBL Öffentlichkeitarbeit)

 

Facebook

Newsflash

Alle Unterlagen für den Wissenstest "Verhalten bei Notfällen" hier

-------------------------

 

-------------------------

-------------------------

-------------------------

Imagekampagne - Finde auch du dein Feuer!

#FINDEDEINFEUER

-------------------------

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

JFireMail

Suchen


Zum Anfang